Anwalt Arbeitsrecht

Kündigung erhalten? Fachanwalt Alexander Bredereck streitet für hohe Abfindungen, mit Kündigungsschutzklagen: bundesweite Vertretung vor allen Arbeitsgerichten. Kündigungsschutz ist unsere Leidenschaft. Selbstverständlich beraten wir Sie auch zu allen anderen Fragen zu Kündigung und Abfindung, mit mehr als 18 Jahren anwaltlicher Erfahrung im Kündigungsschutzrecht.


Jobunsicherheit bei Siemens? Tipps vom Arbeitsrechtler

Bietet Siemens Ihnen einen Aufhebungsvertrag an? Fachanwalt für Arbeitsrecht Bredereck überprüft das Angebot, kostenlose Erstberatung: 030.40004999. Rufen Sie noch heute an.
Anwalt

Siemens will rund 900 Arbeitsplätze in Berlin abbauen. Das berichtet die Berliner Morgenpost am 16.11.2017. Schwerpunkte des Arbeitsplatzabbaus: Das Gasturbinenwerk in der Moabiter Huttenstraße beziehungsweise Sickingenstraße, und das Dynamowerk an der Nonnendammallee beziehungsweise am Rohrdamm. Wie will Siemens die Arbeitsplätze abbauen? Zunächst „mit freiwilligen Vereinbarungen“, und das kann bedeuten: mit Aufhebungsverträgen und Abfindungsangeboten. Abfindungs-Experte Fachanwalt für Arbeitsrecht Bredereck sagt Arbeitnehmern, worauf es jetzt ankommt.

 

Das Wichtigste zuerst: Unterschreiben Sie nichts ohne professionellen Rat! Auch wenn Siemens Ihnen scheinbar ein gutes Abfindungs-Angebot macht: Gemessen am Kündigungsschutz, den Sie an Ihrem jetzigen Arbeitsplatz genießen, ist das Angebot vielleicht deutlich zu gering. Auch wichtig: Wie sieht es mit dem Arbeitszeugnis aus? Droht eine Sperrzeit für den Bezug von Arbeitslosengeld? Darüber sollte man sich informieren, bevor man einen Aufhebungsvertrag unterschreibt.

 

Unterschriebene Aufhebungsverträge kann man (fast nie) rückgängig machen! Man kann Aufhebungsverträge anfechten – wenn Drohung und Täuschung im Spiel sind; unwahrscheinlich bei einem Arbeitgeber wie Siemens. Rufen Sie zuerst einen Experten für Kündigungsschutz an, nachdem Siemens Ihnen einen Aufhebungsvertrag oder Abwicklungsvertrag vorlegt, am besten einen Fachanwalt für Arbeitsrecht, der auf Kündigung und Abfindung spezialisiert ist. Lassen Sie sich Bedenkzeit geben, jeder professionelle Arbeitgeber wird Ihnen genug Zeit geben, das Angebot überprüfen zu lassen. Mehr...

 

Stellenabbau bei Uniper: Erfahren Sie mehr, im Video von Fachanwalt Alexander Bredereck.


Kündigungen bei Air Berlin: Das sagt der Fachanwalt für Arbeitsrecht

Hat Ihnen Air Berlin betriebsbedingt oder fristlos gekündigt? Rufen Sie noch heute Fachanwalt Bredereck an: 030.40004999.
Anwalt Abfindung

Wenn ein so großes Unternehmen wie Air Berlin in die Insolvenz gerät, sind regelmäßig viele Arbeitsplätze in Gefahr. Arbeitgeber beziehungsweise Insolvenzverwalter versenden dann betriebsbedingte Kündigungen en masse, ausschließen kann man das auch bei Air Berlin nicht. Aus Sicht eines Fachanwalts für Arbeitsrecht besteht auch noch eine andere Gefahr für so manch einen Piloten bei Air Berlin: Die fristlose Kündigung wegen Verdachts einer Täuschungshandlung.

"Pilotenstreik" durch Krankschreibungen: Was sind die Konsequenzen? In der Presse war zu lesen, dass sich Piloten im Chat angeblich zu einem "Streik" verabredet haben sollen. Jeder Arbeitnehmer, der an einer solchen Aktion teilnimmt, muss wissen: Wer eine Arbeitsunfähigkeit vortäuscht, kann dafür fristlos gekündigt werden. Wem das der Arbeitgeber vorwirft, sollte sich umgehend Rat suchen bei einem erfahrenen Anwalt oder Fachanwalt für Arbeitsrecht. In solchen Fällen droht dem Arbeitnehmer nämlich eine fristlose Kündigung auch auf den Täuschungs-Verdacht hin. 

Verdachtskündigung erhalten? Hohe Abfindung sichern mit Anwalt für Arbeitsrecht. Allerdings muss es sich um einen erheblichen Verdacht handeln: Einfach wird es für den Arbeitgeber also nicht, Verdachtskündigungen bei Air Berlin auszusprechen. Verdachtskündigungen sind fast immer Grenzfälle, in denen man regelmäßig gute Chancen auf hohe Abfindungen hat. Mehr...


Betriebsbedingte Kündigung erhalten? Rufen Sie Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck an, besprechen Sie mit dem erfahrenen Arbeitsrechtler Bredereck, welche Chancen eine Kündigungsschutzklage hat. Mehr...


Was Sie erwartet, wenn Sie Fachanwalt Bredereck beauftragen

Sie haben eine Kündigung erhalten, oder eine Kündigung steht bevor? Fachanwalt Bredereck hilft Ihnen bundesweit.
Anwalt Kündigung

Sie wollen Kündigungsschutzklage einreichen, für eine hohe Abfindung kämpfen, oder suchen Hilfe bei einer Drucksituation am Arbeitsplatz? Lernen Sie Fachanwalt Bredereck kennen, und die Mitarbeiter seiner Fachanwaltskanzlei für Arbeitsrecht!

Machen Sie sich ein Bild von der Arbeit von Fachanwalt Bredereck. Rufen Sie ihn oder seine Mitarbeiter an, schreiben Sie eine Mail oder nutzen Sie das Online-Kontaktformular, besuchen Sie seine Fachanwaltskanzleien für Arbeitsrecht. Gleich, wie Sie in Kontakt treten: Sie werden in kurzer Zeit eine Antwort erhalten, beispielsweise von Nadine, der Rechtsanwalts-Fachangestellten von Alexander Bredereck, oder von Philipp, seinem wissenschaftlichen Mitarbeiter. Nadine und Philipp bereiten Sie auf das Beratungsgespräch mit Fachanwalt Bredereck vor.


Kontakt aufgenommen? Wie geht es weiter? Wenn Sie wünschen, erklärt Ihnen Fachanwalt Bredereck in einem kostenlosen Erstgespräch, welche Chancen Ihre Kündigungsschutzklage hat und wie hoch Ihre Abfindung sein kann. Gehen Sie mit Fachanwalt Bredereck gegen Ihre Kündigung vor, haben Sie weiterhin die Wahl: persönliche Beratungsgespräche in seiner Fachanwaltskanzlei, Kommunikation per Mail, oder am Telefon. 


Möchten Sie mehr erfahren, wie Fachanwalt Bredereck vorgeht? Lernen Sie seine Fachanwalt-Strategie kennen, informieren Sie sich: Muster-Kündigungsschutzklage, Muster-Schreiben an Arbeitgeber, Muster-Beratungsschreiben, Muster-Abfindungsvergleich, alle zum kostenlosen download. Mehr...

Transparenz: Video-Serie Kündigungsschutzklage. Schritt für Schritt führt Fachanwalt Bredereck durch die Phasen einer Kündigungsschutzklage: vom ersten telefonischen Beratungsgespräch bis zur Abfindungs-Vereinbarung mit Ihrem Arbeitgeber. In Kurzvideos erklärt Anwalt Bredereck seine anwaltliche Strategie; Sie erfahren, wie Fachanwalt Bredereck eine Klage vor dem Arbeitsgericht führt, und was nötig ist, um gegen eine Kündigung vorzugehen und eine hohe Abfindung zu erreichen. Informieren Sie sich mit der Video-Serie Kündigungsschutzklage: Mehr...

 


Die ersten Schritte nach der Kündigung - Fachanwalt gibt Tipps

Kündigung erhalten? Fachanwalt für Arbeitsrecht Bredereck informiert Sie über die wichtigsten Schritte und Fristen.
Anwalt Arbeitsrecht

Die Kündigung liegt auf dem Tisch: Was sind die ersten Schritte? Praxis-Tipps von Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck.

 

Erster Schritt: Sich arbeitslos melden. Und zwar noch am selben Tag, spätestens am nächsten. Damit vermeidet man eine Sperrzeit, die von der Bundesagentur für Arbeit auch verhängt werden kann, wenn sich der Arbeitnehmer nach der Kündigung zu spät arbeitslos meldet.

 

Zweiter Schritt: Kann man die Kündigung sofort zurückweisen? Hierfür hat der Arbeitnehmer höchstens 3 Tage Zeit. Sinnvoll ist das, wenn jemand die Kündigung unterschrieben hat, der das rechtlich gar nicht darf. Ein erfahrener Arbeitsrechtler erklärt, worauf es da ankommt – am besten ein Anwalt oder Fachanwalt für Arbeitsrecht, den man gleich nach der Kündigung um Rat fragen sollte.

 

Dritter Schritt: Kündigungsschutzklage prüfen. Auch das muss schnell gehen, weil man gegen seine Kündigung nur binnen 3 Wochen gerichtlich vorgehen kann. Wer um seinen Job kämpfen oder eine Abfindung sichern will, sollte die Aussichten einer Kündigungsschutzklage prüfen, und zwar am besten in den ersten Tagen nach der Kündigung.

Vierter Schritt: Was schuldet einem der Arbeitgeber noch? Lohnansprüche, Prämien, Sonderzahlungen, Ansprüche wegen Urlaubs oder Überstunden: Solche Ansprüche muss man üblicherweise innerhalb von 1 Monat direkt beim Arbeitgeber anmelden. Das steht in den meisten Arbeitsverträgen unter dem Stichwort „Ausschlussfristen“. Mehr...


Betriebsbedingte Kündigung: Hohe Abfindung sichern mit Anwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck

Haben Sie eine betriebsbedingte Kündigung erhalten? Erfahren Sie, welche Chancen Sie auf eine hohe Abfindung haben.
Anwalt Arbeitsrecht

Ohne das Kündigungsschutzgesetz stünden viele Arbeitnehmer im Regen. Dieses Gesetz schützt vor Kündigungen nach Gutdünken, bei betriebsbedingten Kündigungen schreibt es vor, was der Arbeitgeber beachten muss. Verstößt der Arbeitgeber gegen das Arbeitsrecht? Dann hat der Arbeitnehmer regelmäßig die Wahl: Er erzwingt seine Wiedereinstellung mit einer Kündigungsschutzklage. Oder er verhandelt eine hohe Abfindung, am besten ebenfalls mit einer Klage vor dem Arbeitsgericht.


Hohe Abfindung regelmäßig nur möglich mit einer Kündigungsschutzklage. Für betriebsbedingte Kündigungen gilt dasselbe, was für alle anderen Kündigungen gilt: In den meisten Fällen bietet nur die Kündigungsschutzklage einen für den Arbeitnehmer vorteilhaften Verhandlungsrahmen für eine hohe Abfindung.

Betriebsbedingte Kündigungen häufig rechtswidrig. In vielen Fällen verstoßen Arbeitgeber mit einer betriebsbedingten Kündigung gegen die Vorgaben des Kündigungsschutzgesetzes; die Gründe reichen von einer fehlerhaften Sozialauswahl über Mängel in der Begründung der unternehmerischen Entscheidung bis hin zum milderen Mittel, das der Arbeitgeber übersehen hat.

Betriebsbedingte Kündigung, Abfindung und Arbeitslosengeld. Wer betriebsbedingt gekündigt wurde und eine hohe Abfindung sichern will, sorgt sich auch um das das Arbeitslosengeld. Wann gefährdet eine Abfindung das Arbeitslosengeld? Wann droht eine Sperrzeit durch die Bundesagentur für Arbeit? Welche Folgen hat ein Aufhebungsvertrag für den Bezug des Arbeitslosengeldes? Mehr... 

 

Betriebsbedingte Kündigungen bei Air Berlin. Was können Air-Berlin-Mitarbeiter bei betriebsbedingten Kündigungen tun? Fachanwalt Bredereck klärt auf! Jeder Arbeitnehmer, der eine betriebsbedingte Kündigung erhalten hat, sollte schnell handeln und sich bei einem Anwalt oder Fachanwalt für Arbeitsrecht erkundigen über seine Rechte. Das gilt auch für Kündigungen im Insolvenzverfahren, wie bei Air Berlin. Mehr...

 

 

 

 

 


Anwalt Kündigung